hier gehts zum Gästebuch


Sportfreunde Kurpfalz 04 auf


Forza Sevilla

Campeón

unsere Freunde in Sevilla



Album Reise- und Sportfreunde 04

1.FC Magdeburg - Saison 2016-21

Hier dominiert Blau und Weiß – Tradition und Leidenschaft, Hingabe und Identifikation mit dem Verein – dafür stehen der FC Schalke 04, der 1.FC Magdeburg und ihre Fans – Verbundenheit und Treue stehen vor dem Erfolg

Ja, ja - der FCM

Zu "meiner Zeit" durfte ich die besten Jahre vom Club mit erleben. Wir waren fast jedes Wochenende mit dem Zug oder Bus on Tour. Ich war damals auch beim vorerst letzten internationalem Spiel von Schalke dabei, als der Club Gastgeber für die Königsblauen war. Und wer denkt nicht gern an die tollen Spiele zurück, die 3:1 und 4:2 endeten. Den ersten internationalen Auftritt, nach dem Ausscheiden gegen den FCM, habe ich dann live im Parkstadion gesehen - S04-Roda ... und was danach folgte erinnerte mich an ’74.


Saison 2020/21

FC Bayern U23 vs 1. FC Magdeburg 0:2

13.03.2021


Bei Wind und Wetter - von der Goldstadt Pforzheim ins beschauliche München.

Eine weitere Auswärts-Tour der Sportfreunde Kurpfalz 04, die sich auch punktetechnisch mal wieder gelohnt hat. Mit ein paar Jungs von Bavaria, der Pickelhauben und Pedro wurde sich auf das Spiel eingestimmt und mitgefiebert. Anscheinend wurden "die Stimmen" auch im Stadion gehört, auch noch in Minute 93. Nach dem 2:0 Erfolg war die Erleichterung groß und das Warten auf unsere Jungs kein Problem. Neben Otmar Schork, der sich auch noch mal fürs Kommen bedanken, gabs auch Grüße von MK und aus dem Mannschaftsbus. Pfeffivorrat ist auch aufgebraucht!

Ausrollen
zurück in die Elbestadt

3 Punkte im Sack
"Pforzheimer Sängerknaben"


Kurz und knapp von Steffen

Wir haben leider den entscheidenden Bus zum NLZ Bayern-Campus verpasst, weil wir zu spät sahen, von wo der abfuhr. Geschlafen habe ich eigentlich gar nicht und mein Handy-Wecker, der hat nicht gearbeitet, weil Handy aus in der Nacht.

So war ich trotzdem 5.40 Uhr aus dem Halbschlaf wieder wach. Bisschen Schlaf aus den Augen spülen, Toilette. Zum Frühstück Saft, Trink-Joghurt, eine Bemme und Kaffee und dann gings schon der U-Bahn. Kurtz vor 7 Uhr war ich dann im HBF Stuttgart und sicherte im Zug nach Ulm schon mal Plätze für uns. War nicht nötig, weil ich der einzige Gast im Zug war :). Um Sieben kam dann Brigade Pforzheim und ab gings pünktlich 7.11 Uhr gen Ulm.

Jeder hatte ein bisschen was zum 2. Frühstück mit :). Pünktlich erreichten wir den Grenzbahnhof Württemberg zum Königreich Bayern in Ulm. 40 Minuten an der frischen Luft taten gut nach dem langen Tragen des Maulkorbes im Zug.

Pünktlich ging es weiter nach München. Die Bayern-Metropole haben wir pünktlich erreicht und ab zur U-Bahn und dann warten auf den Bus. Mit leider einmal Bus verspätet sahen wir unseren Blau-Weißen Mannschaftsbus zum NLZ abbiegen. Den Gesang von Block U hörten aus paar Hundert Metern Entfernung. Als wir dann vor dem NLZ waren löste sich Block U schnell auf, weil die Gesetzeshüter in Anmarsch waren.

Ein paar blieben dann rund vier Stunden vor dem Eisentor vom NLZ. Drei Allesfahrer und Alles-Geister von den Bayern-Amateuren war auch vor Ort und überreichten uns Spieltagsheft und später auch lecker Münchner Landbier. Zu meiner Freude traf ich einen Clubfan, den ich immer nur im HKS im Block treffe. So lernten wir uns auch mal persönlich kennen.

Die anderen verfolgten dann am Handy das Spiel. Ich konnte das nicht vor Aufregung. Philosophierte lieber mit den Gastgebern und auf einmal stimmten die Bayern "Scheiß FC Bayern an. Die hassen Rummenigge und Co, fahren trotzdem zu jedem Spiel der Bayern. Auch hassen sie die Geisterspiele.

Irgendwann so um Drei brüllten die Jungs Tor und dann nochmal eine Stunde später und ich atmete tief durch und tanzte und schrie es raus. Ungefähr nach einer weiteren Stunde kam MK. Er grüßte uns im Auto. Unser Sportchef hielt sogar an für uns und dann endlich der Mannschaftsbus. Ich höre, wie die Jungs gegen die Fenster getrommelt haben. Dann gings wieder Heime mit voller Freude nach dem Sieg.

Sport frei, Steffen

SVW Wiesbaden vs 1. FC Magdeburg 1:0

27.02.2021


Gestern noch im Tiefschnee, heute in der Sommersonne.  FCM in Wiesbaden, endlich mal wieder "zusammen Fußball schauen" das wünschen sich wohl aktuell viele von uns, WIR haben es gemacht. Nach ein paar Dekoarbeiten am Eingangstor, konnten wir pünktlich um 12.3(6)5 Uhr die Einfahrt unseres Mannschaftsbusses laut- und pyrostark begleiten. Angereist waren außer den Sportfreunden auch Clubfans und alte Bekannte aus MA, F, MZ, WI, Bruchsal und Dresden. Biergartenwetter - ohne Biergarten und Faßbier? Doch geht, unter Einhaltung der .... gab es kalte Getränke, Stadionwurst und Spezialitäten aus dem Spreewaldhof. War ein netter Nachmittag, ohne Streß und mit netten Gästen, die bissel erstaunt, aber sehr gesprächig waren. Da unsere sozialen Aktionen keine Rücksicht auf Corona nehmen, war das mal wieder ein Schritt in die richtige Richtung, in der Spendenkasse fanden sich 90,65 € wieder. David und Micha sind hier weiter am Ruder, danke an alle, die dabei waren, auch wenn wir leider in letzter Sekunde noch den wohl verdienten punkt verloren haben. Weiter gehts ...

Ankunft Mannschaftsbus
in Wiesbaden

Wer hat die Tickets, Majo?


 Liedergut ist immer gut
"Gesangstunde"

MDR Sachsen Anhalt
"Spielausschnitt"


FCM on Tour

12.02.2021


13.02.2021 - FCM on Tour möchte aufrütteln, trifft sich mit Heiko und darf ein paar Worte mit unserem neuen Trainer aus der Kurpfalz wechseln.
Im Vorfeld gab es dazu eine Spenden- und Banneraktion. Mario konnte dazu ein Raum zur Verfügung stellen, das alles natürlich unter Einhaltung der "... Vorgaben". Gedanken und Überlegungen dazu, gab es bereits einige Wochen vorher. Bei den Auswärtsspielen beim SV Waldhof und in Lübeck waren einige Mitglieder auch schon am Start, Reaktionen, mal ein Gruß oder kurz über die Absperrungen winken - Fehlanzeige. Einziger kleiner Lichtblick in Lübeck, ein Gruss aus dem PKW von Otmar Schork.
Am 12.02. machten sich dann einige Mitglieder aus unserer Region über Pforzheim und Hettstedt auf den Weg nach Magdeburg, Trainingszeiten bekommt man ja irgendwie raus. Zwischenzeitlich wurde die Verpflichtung eines neuen Trainers bekannt gegeben, Überraschung: mit Christian Titz wurde ein weiterer Kurpfälzer in die Elbestadt geholt. Nach reichlicher Überlegung, haben wir uns aber trotz des Neustart entschlossen, unsere Botschaften an die Mannschaft am Trainingsplatz zu platzieren. Um ca. 14.30 Uhr kam die Mannschaft dann zum Trainingsplatz, in ein paar Meter Abstand folgte das Trainerteam. Unsere Botschaften und unser Fanclub-Banner waren natürlich nicht zu übersehen. Kurzer Blick vom neuen Cheftrainer, "oh die Kurpfalz - meine Heimat, schön dass Ihr gekommen seid!". So konnten wir noch ein paar Worte wechseln, mit der Botschaft "gemeinsam schaffen wir das", ging es dann zur Trainingseinheit und für uns Richtung Haupteingang. Unser "Kämpfen - Siegen - Klassenerhalt" hängt noch von Dezember neben dem Spieler-Eingang und ist immer noch aktuell. Auch mit Heiko gab es dann noch einen Austausch, paar nette Bilder und einige kleine Mitbringsel von uns, bevor es zurück in den Süden ging. Wir wünschen uns allen einen erfolgreichen Neustart und hoffen, die Mannschaft möglichst bald wieder von den Rängen aus unterstützen zu können.

hier gibts noch paar Bilder von Axel Kammerer

Fotos@FuPa / Axel Kammerer
danke Axel!


ab zu den Fotos


SV Waldhof 07 vs 1. FC Magdeburg 5:2

31.10.2020


Mannheim ist immer ne Reise wert - unter dem Motto waren wir zu dritt zum Spiel angereist. Bei herrlichem Herbstwetter waren die Biergärten zum vorerst letzten Mal geöffnet. Auf dem Weg in die "Gästekurve", konnten Micha und Steffen unseren Kickern schon mal "Kämpfen-Siegen-Klassenerhalt" unter die Nase halten. Ob´s alle (außer dem Buskutscher) gesehen haben, konnte leider auf die Schnelle nicht festgestellt werden. Weiter, vorbei am Reitstadion, dann in Richtung Gästeeingang, Bus und Kalle waren bereits im Innenraum als wir dort ankamen. Die Waldhof Ordner staunten net schlecht, als wir nach Tickets fragten. Ab und zu kam auch jemand von der Presse, Balljungen, weitere Ordner und Leute mit Konzessionen vorbei, die konnten uns aber leider auch net weiterhelfen ;-). Dann durften wir die Gastfreundschaft beim SV Waldhof genießen, denn die netten Ordner (und Ordnerrinnen) sprangen uns bei der Verpflegung mit Kaltgetränken und Bockwurst zu Hilfe - danke an dieser Stelle für den Topservice! Das Spiel hatte bereits begonnen, vom Zaun aus hatte man ne "geile Sicht" zum Spielfeld, vlt. 100 Meter entfernt, Sichtfenster gefühlt Bierdeckelgröße - besser als nix. Über Lautsprecher war im Laufe des Spiels leider 5x die Waldhof-Tormusik zu hören, laut und deutlich. Wer dachte, die Jungs kommen nach dem Spiel (natürlich unter Einhaltung dieser aktuellen Regeln) noch kurz zum Zaun, hatte sich getäuscht. Schade - so entfernt man sich immer weiter von der Basis - "früher war alles besser".
Besser machten es dann unsere "Auswärtsblock-Ordner", die kamen zurück an den Zaun und luden uns nomma zu Speis und Trank ein - so muss des sein.

der Club in Monnem
Ankunft

der Club zum Ausgleich
Gästeeingang


Saison 2019/20

1860 München vs 1. FC Magdeburg 1:1

23.02.2020


Tradition macht neugierig die 2. - da kommt nicht nur unser 60er-Busfahrer auf seine Kosten. Samstag war bereits um 8.04 Uhr Abfahrt, über Bietigheim und dann mitten durch Geislingen a.d.S. (der Ort nimmt keine Ende - erst recht nicht, wenn es im Bus Hacker-Pschorr gibt ...), direkt nach München ins Dolomit. Koffer raus, in den "Stoifort-Bus" rein und ab nach Giesing an die Grünwalder Straße, zum Grünwalder-Stadion (bissel viel grün, aber ok). Hier wurden wir vom Lothar Langer (Fanprojekt 60) bereits erwartet, den Kontakt hatte der Martin (Tradition macht neugierig die 1.) hergestellt, alles Weitere war ein Selbstläufer. Bei super Sonnenschein und königsblauem Himmel die erste kleine Lehrstunde: blau-weiss weiss-blau. Hier gab es von Lothar reichlich Infos über Bau, Nutzung, Umbau zum (wohlbemerkt) städtischem Stadion. Anschließend übernahm Lothar den Transfer zum Trainingsgelände, hier war grade das Radfahrer-Duo-1860FCM unterwegs und berichtete, dass die Spieler vor 10 Minuten noch da waren, schade ... Von hier aus dann Weiterfahrt zur Bezirkssportanlage in der Sachsenstraße, hier war eine der bedeutenden Spielstätten von 60. Tradition macht durstig, also weiter in Schön-Stüberl und erst mal ein Helles. Viele nette Leute hier, die meisten in 60 Klamotten, Rest schon (bzw. noch) im Faschingsmodus. Kurze Abstimmung mit Lothar für den Sonntagvormittag und dann mit der U-Bahn Richtung Hofbräuhaus. Unser 60er hatte hier im Vorfeld bereits einen Tisch im OG bestellt, was sich beim Eintreffen als sehr richtig erwies. Von der Bühne kam bereits ne gute Stimmung rüber, nette Truppe da oben. Bier und Essen war prima, Kellner waren fix und freundlich - die Bude war voll, auch die "Dachau-fahrer" liefen noch ein und hatten den Tisch direkt neben uns - prost, 23.04 Uhr war finito.

Nach dem lecker Frühstück (alles da, außer halbe Weizen), Aufbruch in Richtung Grünwalder Straße, Lothar auffangen, drei Stationen mit der Straßenbahn und weiter zur Zugspitzstraße. Auch hier eine nette Sportanlage, auf der man noch die Fußspuren von Franz sehen konnte. Keine 30 Meter weiter sein Geburtshaus, wie wir alle wissen lebt er heute in Salzburg. Weiter gings zum Fanprojekt, eingebettet in eine kleine Grünanlage, der Grafitti Schriftzug SECHZIG leuchtet schon von Weitem. Hier fand gestern noch ein Tipp-Kick-Turnier statt. Ganz nette Räumlichkeiten, die die Jungs hier haben, einfach aber geil ausgeschmückt mit, Bildern, Schals, Trikots, Postern und Grafitti. An der Bar im Ausschank heute: "Meine Große Liebe" - eiskaltes Helles vom Egerer. Es war Zeit an Fussball live zu denken und sich von Lothar zu verabschieden, ganz lieber, netter Mensch und mit einem großem Löwenherz ausgestattet - daaanke! Der Biergarten Wienerwald hat auch bei, etwas kühleren Temperaturen noch reichlich Bier, natürlich kühles Helles. Von hier aus grade mal 50 Meter bis zum Gästeeingang, relativ lockere Kontrolle beim Einlass. Hochrisikospiel (was ist das überhaupt?) - also heute ausschließlich Stehplätze, dafür aber mit 1500 Gästen proppevoll, Grünwalder war ausverkauft und unsere zwei 60er auf Wolke 7, bis zum Ausgleich. Das 1:1 am Ende war wohl so ok, hilft aber beiden Teams net wirklich. Auf der Rückfahrt wurde die Suche nach dem "Bauernmarkt Dasing" an der A8 aufgenommen und dank der guten Spürnase von Chris durften wir hier tatsächlich nomma zum Abschluss einkehren.

Dankeschön

ich will Euch schreiben, dass die Ausfahrt nach München zu den Löwen bis auf das Spiel selber, ein in allen Punkten gelungener Ausflug war. Unser Löwenfahrer-Fahrer Hacker, mit selbigen Gerstensaft, sorgte für eine entspannte Reise im Weiß-Blauen Reisemobil. In München angekommen empfing uns dann ein großer Löwe vom Fanprojekt und gab uns einen interessanten Einblick in die Löwenwelt und deren Stadtteil.

Für mich der Höhepunkt waren die "Weiß-Blauen Garagen" der Löwen mit viel Historie. Ich fühlte mich zurückversetzt in die Zeit meiner Kindheit beim Erblicken unseres Blau-Weißen Europapokalsieger-Wimpels. Hervorheben will ich auch das Abendprogramm in der heiligen Halle des HB-Hauses mit Live-Musik, Tanz und lecker Trunk und Schmaus. Zum Schluss noch eins, weit vor 9 Uhr hatte ich mein erstes Weißwurstfrühstück. In diesem Sinne - Einmal immer - und viele Grüße auch an den Löwen vom Fanprojekt - Steffen

Tolle Führung um und mit meinen Löwen, danke Lothar und Ulfert Hagemeier 👍🙂

Da habe ich noch einiges mitbekommen 🤔😃  - Christian

 

SV Waldhof 07 vs 1. FC Magdeburg 1:1

02.02.2020


Tradition macht neugierig die 1. - "vom Spiegelschlössl zum Schlammloch" - Waldhof-Tour die 2.

Unter dem Motto wurde der Samstag vor dem Gastspiel unseres FCM beim Waldhof angegangen. Ein Leckerbissen für "Leute die auch mal über den Tellerrand schauen", sich mit Tradition beschäftigen, diese auch leben und locker drauf sind. Im April 2012 waren wir bereits mit dem Fan-Rat und dem Fanprojekt des FCM zu Gast beim Martin Willig vom Fanprojekt Mannheim, der die Tour damals organisiert hatte. Vorab - da hat sich in der Zwischenzeit Einiges getan, super! Da weiterhin ein guter Kontakt zu Martin besteht (er war zwischenzeitlich auch mal mit auf der Schalker Meile), war das Spiel in der Kurpfalz natürlich ein idealer Zeitpunkt, um eine erneute Anfrage für die Tour zu starten. Martin brauchte ich natürlich net lange fragen, er war nach kurzer Terminabstimmung sofort bereit (ehrenamtlich!!! über Fanprojekt war leider nicht möglich, da angeblich die Zielgruppe nicht "paßt" - na ja, glaube hier wird "die wahre Chance" nicht erkannt). Die Sportfreunde waren mit 18 Mitgliedern dabei, dazu gesellten sich die Ackerfront, "Rudis Ostfriesen Truppe" und mit Stefan und Jens auch noch 2 Vertreter vom FCM Fanprojekt. Gäste aus MA waren erfreulicherweise auch mit von der Partie, Freunde und Politiker aus der benachbarten Schönau, Jürgen Kurtz von der Bürger Initiative Waldhof West, der Spieler Marcel Seegert vom SV Waldhof, Winnie Kölmel vom Spiegelverein e.V., vom SVW-Fanklub DoppelPass Postkasten-Künstler Stefan, Fans des SVW Fanklubs "Krauts" und "Martins Söldnertruppe" und Fritz Hoffmann vom Spiegelschlöss'l, der Waldhof Kult Kneipe!

Der Anstoß erfolgte pünktlich um 14.07 Uhr direkt im Spiegelschlössl. Nach der Begrüßung durch Martin, durfte Ulfert noch paar Sätze zum Zustandekommen der Tour loswerden, kurzer Rückblick auf 2012 und dann war der Martin wieder am Zuge. Nach den ausführlichen Informationen zur Gründungsgeschichte des SV Waldhof und zum Spiegelschlössl selber (das alles bei frischem Pils) konnten sich die aufmerksamen Zuhörer ein erstes Bild machen. Erstaunlich, was auf einem "so engem Raum" an geballter Tradition zu Hause ist! Da denkt man als Nullvierer sofort an die Schalker Meile und an unseren Freund Oli04. Marcel Seegert wurde dann bei Frage/ Antwort auch mit eingebunden und beantwortete nicht nur die gestellten Fragen geduldig und ausführlich, sondern tauscht sich auch ausgiebig mit der „FCM Fraktion“ aus. Danke hier an den SV Waldhof, die den Besuch möglich gemacht haben. Bevor die Tour dann an der frischen (aber einigermaßen trockenen) Luft weiter ging, noch eine Gedenkminute für unser Mitglied Steffen, der leider viel zu früh von uns gegangen ist und zu dieser Stunde im Beisein unserer Mitglieder Micha und Joshi seine letzte Ruhe fand.

Über die folgenden Stationen führte uns Martin anschließend, natürlich immer gefüttert mit jeder Menge Information und netten Geschichten dazu, TOP!

„Sandacker“ an der Waldhof-Schule (2. Spielstätte des SVW von 1911 bis 1924), „Seppl-Herberger-Platz“, Otto-Siffling-Straße, die Hubenstraße mit Gründerlokal und das „Schlammloch“ (älteste Spielstätte Deutschlands) und Heimat des SVW von 1905 bis 1911. Im Schlammloch gab es die Möglichkeit, Getränke, (darunter Glühwein vom neuen „Spiegelverein“ gestiftet - Dankeschön) und eine „kleine Mahlzeit“ (heiße Wurst, Frikadelle) einzunehmen. Paul Metz (2. Vorsitzender des SV Harmonia Waldhof) hatte alle Hände voll zu tun, um uns ein wenig zu verwöhnen. Hier endete auch der offizielle „Waldhof-Tour“ Teil, natürlich nicht ohne ein Mannschaftsfoto. Im Clubhaus „Bei Dimi“ am Alsenweg hatte unser Martin den Nebenraum für Fußballinteressierte (Sportschau) ab 17.30 Uhr gebucht. Gleichzeitig gab es hier Spezialitäten aus der griechischen Küche und jede Menge Bier und Ouzo. Der gemütliche Abend und damit auch die geniale Tour endete für die meisten gegen 23.07 Uhr.

Danke für die tolle und informative Tour Martin Willig!!! War auch ne nette Truppe, die wir heute „zusammengewürfelt“ hatten! Die Tour kann man zu 1904(7)% weiter empfehlen.

Hier ein paar Zeilen von der "Ackerfront", Rene hat uns auch ein "paar" Schnappschüsse zur Verfügung gestellt, danke.

Nabend Gemeinde,

erstmal ein riesengrosses Dankeschön an Ulfert/ Fanprojekt Mannheim/ Euch Kurpfälzer und alle Beteiligten für die Organisation und Durchführung der gestrigen Veranstaltung. Danke für die vielen tollen Gespräche und Begegnungen mit spannenden Menschen/ Orten sowie das perfekte "Gesamtpaket". Der Tag hat mir dieses ganz spezielle "Waldhofgefühl" vermittelt, den Stolz und die Verbundenheit der Menschen vor Ort mit ihrem Mannheimer Traditionsverein. War klasse !!

Blauweiße Altragrüße - René vom Fanclub Ackerfront

SG Sonnenhof vs 1. FC Magdeburg 1:2

30.11.2019


Alle Jahre wieder aufs Dorf mit Flair - bis auf den Parkplatz find ich´s dort immer ganz nett. Die Tour stand ganz im Zeichen unserer "Aktion Schulgeld". Brummi hat bereits im Vorfeld bei der SG Sonnenhof angefragt, nach einem Gespräch mit der netten Dame vom Ordnungsamt, gab es auch keine weiteren Bedenken bezüglich "Soljanka-Party" und Verlosung, danke für die unkomplizierte und entgegen kommende Art und Weise! Michael war bereits seit Donnerstag im Kupferhammer aktiv und hatte mit der Vorbereitung alle Hände voll zu tun. Da alle Zutaten der Soljanka von der Metzgerei Zorn in Pforzheim gesponsert wurden, konnten alle Einnahmen aus dem Spendentopf 1:1 für unsere Aktion zur Verfügung gestellt werden (346,07 €), danke auch hierfür! Neben der Soljanka Party, gab es eine Verlosung - "jedes Los gewinnt", der Hauptpreis (Trikot mit Unterschriften) ging nach MD an Willi - Erlös hier 220.- €. David hatte sich im Vorfeld bei der Versteigerung 2er weiterer Trikots (TOP Tobi) engagiert, hier kamen auch tolle Beträge in den Spendentopf. Ersteigert wurde das "Blaue" von Steffen Rahmsdorf für 101.- €, das "Weiße" ging für 130.- + 10.- € an Michael Meißner - prima Jungs!
Insgesamt konnten wir an diesem Tag so 807,07 € für die Aktion zur Verfügung stellen! Riesen Dankeschön das Sportfreunde-Kurpfalz-Team und an alle, die bei uns vorbei geschaut haben!
Am Ende des Tages durften wir nach dem 2:1 Auswärtserfolg auch noch 3 Punkte aus Großaspach mitnehmen.

1. FCK vs 1. FC Magdeburg 1:1

21.September 2019


Der Betzenberg fehlte noch ...
Bericht kommt von Mario

Saison 2018/19

1.FC Magdeburg vs 1.FC Köln 1:1

09.05.2019


heute Mario an der Schreibmaschine ...

Nach vielen Jahren der Entbehrung und der Fußballmagerkost mit Spielen in der Provinz war es im Mai 2018 entllich soweit. Der 1. FC Magdeburg war zum ersten Mal in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Die Vorfreude auf die bevorstehenden Spiele war grenzenlos. Unter anderem sollte es ein Wiedersehen mit den alten Bekannten Union Berlin und Dynamo Dresden geben. Neben den vielen weiteren interessanten Paarungen war uns auch der Fußballgott wohl gestimmt und hat uns mit dem 1. FC Köln und dem HSV außerdem noch zwei gestandene Fußballschwergewichte als Bonus obendrauf geschenkt. Das Hinspiel vor ca. 54.000 Zuschauern in Köln ging zwar mit 3:0 verloren, aber die Stimmung und der Support von den 5000 FCM-Anhängern war erstligareif und hat in der Domstadt bleibenden Eindruck hinterlassen. Heute sollte nun das Rückspiel sein. Zu Beginn der Saison hatten alle gehofft, das wir da schon unser Saisonziel - Nichtabstieg - erreicht haben und wir den letzten Zweiligaspieltag mit dem 1. FC Köln als würdigen Rahmen im heimischen Stadion abschließen können. Leider verlief die Saison nicht so wie sich Viele das erhofft hatten und der FCM war vor dem Spiel bereits abgestiegen und somit ging es sportlich in dem Spiel um nichts mehr. Trotz der vielen verlorenen Spielen ließen es sich die Fans nicht nehmen und verwandelten die MDCC-Arena in ein ausverkauftes Tollhaus. Die Mannschaft hatte in der Saison alles rausgehauen und für die Farben blau und weiß gekämpft. Daher wollten sich die Fans von der Mannschaft würdig verabschieden, die sich mit dem Abstieg zu großen Teilen auflösen wird. Eine Handvoll Mitglieder der Sportfreunde Kurpfalz 04 folgten der Idee von Joshy und trafen sich zum Bruch im Alex. Dort wurde gefachsimpelt, sich gestärkt und das erste kühle Blonde zu sich genommen. Da das Wetter mitspielte, lief die Gruppe anschließend über den Nordbrückenzug in Richtung Stadion. Unterwegs noch ein kleiner Stopp an Steffis Zolleck. Unser Vielfahrer Micha lud Alle auf ein weiteres Bier und eine Runde Pfeffi ein. Am Stadion angelangt kehrten wir gleich in den Arenagarten ein, wo wir weitere Kurpfälzer trafen. Die Stimmung war gut und Jeder freute sich nun auf das letztes Spiel der Saison. Als plötzlich der Hubschrauber fast über uns kreiste, wussten wir das die Kölner nun auch da sind. Das Stadion füllte sich nun zusehends und David hatte zeitig das Kurpfalzbanner nahe dem Tor aufgehängt. Kaum war das Spiel angepfiffen, sah man das ein Großteil der Kölner nicht zum feiern vorbeigekommen war. Ein paar Unverbesserliche zündeten Pyro und waren auf Schlägerei mit den Ultras vom FCM aus. Dass Spiel musste unterbrochen werden bis die Einsatzkräfte wieder Ordnung geschaffen haben. Spätestens ab da war die Laune im Keller und das Spiel hatte keinen Reiz mehr. Die Partie endete 1:1, was aber wohl jeden Stadionbesucher wohl egal war. Eine nervenaufreibende und ernüchternde erste Zweitligasaison ist so zu ende gegangen. Für dieses Mal hat es noch nicht gereicht, um in dieser Liga bestehen zu können. Aber wir kommen gestärkt wieder. Auch wenn in der nächsten Saison wieder eine Etage tiefer gekämpft wird, die FCM-Fans und die Kurpfälzer sind wieder On TOUR.

Ingolstadt 04 vs 1.FC Magdeburg 0:1

01.02.2019


Nach dem 1. Heimspielsieg in der 2. Bundesliga, sollte in Ingolstadt der nächste 3er folgen. Die Zeichen standen nicht schlecht an einem Freitagabend, denn die Anreise verlief ohne große Probleme, sodaß ein Abstecher zum Wirtshaus am Auwaldsee noch möglich war, hier hatten sich dann auch schon einige Clubfans eingefunden. Von hier aus dann schlappe 04 Minuten zum Gästeparkplatz, der wiederum nur einen Katzensprung vom Gästeeingang entfernt ist. So ist das, wenn man auf dem Acker ein Stadion hinstellt ...
Vor dem Spiel hatten wir dann die Möglichkeit, unsere Aktion "Mit dem Rolli zum FCM Auswärtsspiel" ab zu schließen. Danke hier mal an die Verantwortlichen vom FC Ingolstadt 04, denn die Scheck-Übergabe an unsere Fanbetreuung konnte direkt im Rolli-Bereich stattfinden. Hat dann natürlich super zur Aktion gepasst. Die Sportfreunde konnten einen Betrag von 2169,65 € zur Verfügung stellen, sodaß Gerald jetzt mit seinen Jungs die Tour zum HSV in Angriff nehmen kann. Wir wünschen viel Spaß und bedanken uns auf diesem Weg noch einmal bei allen, die uns bei der Aktion unterstützt haben!
Hier geht´s zu unserer Extra Seite - klick
Am Ende des Tages/ Abends durften wir die dringend benötigten Punkte auch noch mit Heim nehmen.

FC St. Pauli vs 1.FC Magdeburg 4:1

22.12.2018


Mario - live aus St. Pauli ...

Nachdem die erste Zweitligasaison für den 1. FCM mit dem 1. FC Köln am zurückliegenden Montag zu Ende ging, stand kurz vor Weihnachten noch ein besonderes Spiel auf dem Programm. Der 1. FC Magdeburg reist auf den Kiez zum Kultverein St. Pauli und hatte noch 2 offene Rechnungen zu begleichen. Im letzten Spiel der Saison 2006/2007 spielte man zu Hause nur 1:1 und konnte nicht in den bezahlten Fußball aufsteigen. Dies glückte uns erst in der Saison 2017/2018 und ließ die blauweißen Herzen vor Freude und Glückseligkeit schlagen. Auch das erste 2 Ligaspiel der FCMgeschichte konnte der FC St. Pauli glücklich für sich entscheiden. Keiner wollte sich dieses besondere Spiel am 22.12.18 entgehen lassen, so das leider nicht alle Kartenwünsche für die Kurpfälzer 04 erfüllt werden konnten und Einige den FCM von der Couch anfeuerten mussten. Das beide Fanlager nicht sehr befreundet sind, konnte man am massiven Polizeiaufkommen auf dem Weg zu und um das Stadion erkennen.

Beim letzten Ligaspiel in Hamburg war der Umbau des Millerntor-Stadion gerade am Anfang. Nun Jahre später ist von dem alten Stadion nichts mehr zu sehen und ein schönes Stadion ist entstanden. Mit ein paar unschönen Worten trieb uns die Polizei wie Vieh in den Gästeblock. Das Stadion war mit knapp 30000 ausverkauft und auch der Gästebereich war mit ca. 3000 FCM-Anhängern gut gefüllt und voller Vorfreude. Beide Fanlager unterstützten Ihre Mannen lautstark und erzeugten ein geiles Fußballfeeling.

Auch die tolle Chorographie der Paulaner zeugt vom Respekt gegenüber dem FCM. Die Mannschaft bot in der ersten Halbzeit wieder mal tollen Fußball und zeigt leider das gleich Muster wie in den vorangegangen Spielen. Magdeburg dominiert das Spiel und lässt Pauli nicht ins Spiel kommen. Das erste Tor macht dann aber Pauli wieder aus dem Nichts mit der ersten Chance. Die Mannschaft schüttelte sich kurz und erzielte den verdienten Anschlusstreffer. Dieser wurde auf Grund von Pauliprotesten aber aberkannt. Für mich eine Fehlentscheidung der Schiedsrichters und nicht nachzuvollziehen. Die Spieler ließen nur kurz den Kopf hängen und spielten weiter guten Fußball und folgerichtig fiel vor der Pause der verdiente Ausgleich. Die 2. Halbzeit war dann von unseren Mannen nicht mehr so stark, aber die Paulianer hatte man dennoch im Griff. In der Folgezeit leistet sich der FCM zwei Unachtsamkeiten, die der FC St. Pauli eiskalt ausnutzte und das Spiel für sich entschied. Da der Tag noch jung war, wurde die Hansestadt erkundet und anschließend der Reeperbahn mit dem Santa Weihnachtsmarkt besucht. Im dortigen Stripzelt traft David den FCM-Spieler Costly und sprach ihm bzw. der Mannschaft ausmunternde Worte zu. Ein gemeinsames Abschlussbier auf der Großen Freiheit beendete des Fußballjahr 2018 der Sportfreunde Kurpfalz 04 .

1.FC Köln vs 1.FC Magdeburg 3:0

17.12.2018


Mario - live aus Kölle ...

Mit dem erstmaligen Aufstieg des FCM in die 2. Bundesliga sollten uns wieder tolle Fußballspiele bevorstehen. Unter anderem die Spiele gegen die Ex Bundesligisten HSV und 1. FC Köln. Mit großer Spannung haben wir dann auf die Terminierung dieses Spiels gewartet. Und es sollte so kommen, wie es viele Fans befürchtet hatten. Der DFB legte das Spiel auf den fanunfreundlichen Montagabend um 20 Uhr 30 . Da die FCM-Fans ein reise-freudiges Völkchen sind, ließ man sich von der Fahrt in die andere Domstadt nicht abhalten. Auch wenn die Kartenversorgung im Vorfeld etwas chaotisch verlief, konnten alle Wünsche erfüllt werden. Neben den ca. 5000 Magdeburgern machten sich auch 45 fullballverrückte von den Sportfreunde Kurpfalz 04 auf den Weg nach Köln. Das letzte Aufeinander treffen war vor 18 Jahren im DFB Pokal. In der 1. Hauptrunde konnten wir damals mit 5:2 gewinnen und uns mit dem nächsten Gegner Bayern München belohnen.(den wir dann auch besiegten) David hatte wieder einen 9 Sitzer organisiert, so das die Reisegruppe-Durst- entspannt anreisen konnte. Unser Privatkoch Micha hatte uns ein feines Chili con carne gekocht. Im Parkhaus wurde kurzerhand die Autobar aufgebaut, um uns zu stärken und die Spendenbüchse ordentlich zu füllen. Die freundlich Staatsmacht stattete uns gleich mal einen kurzen Besuch ab und zwang uns erstmal wieder zum einpacken. Nach kurzem ärgern, haben wir eine Lösung gefunden und die Bar konnte wie geplant öffnen. Auf dem Weg zum Spiel schaute der Bruder vom FCM Spieler Björn Rother kurz für ein paar Worte vorbei. Dann ging es gemeinsam zum schön beleuchteten Stadion. Am Eingang traf Mario dann noch die FCM - Legende Joachim Streich und konnte ihn nach einem kurzem Gespräch noch zu einem gemeinsamen Foto überreden. Der Einlass ins Stadion war gut organisiert und verlief sehr entspannt und angenehm. Unser Stadionführer Thomas lies es sich nicht nehmen eine Führung durch das Kölner Stadion mitzumachen und Kontakte zu den Kollegen aufzunehmen. Das Spiel ist kurz erzählt. Magdeburg spielte in der ersten Halbzeit sehr gut und von Köln war nichts zusehen. Und wie immer in der Saison fallen die Tore dann auf der anderen Seite. Nachdem Wiederanpfiff folgte leider gleich das 2. Tor und das Spiel war gelaufen. Die Fans ließen sich nicht unterkriegen und feierten bzw. supporteten ihre Mannschaft die ganzen 90 min. Damit haben wir mal wieder eine sehr gute Visitenkarte abgegeben und ordentlich Eindruck hinterlassen. Im Parkhaus wieder angekommen, mussten wir feststellen das die Polizei uns die Ausfahrt untersagte und wir dann noch ein Stunde mit der Abfahrt warten mussten. Am Dienstagmorgen waren dann Alle wohlbehalten wieder Zuhause und um eine schöne Fußballerfahrung reicher. Für den guten Zweck konnten 321,65 EUR eingesammelt werden.

Darmstadt 98 vs 1.FC Magdeburg 3:1

03.11.2018


Mario - live aus Darmstadt ...
Bei bestem Fussballwetter machte sich eine Handvoll Fussballverrückte der Sportfreunde Kurpfalz 04 mit dem Auto bzw. der Bahn auf dem Weg zum SV Darmstadt 98. Die Anreise war gemütlich und verlief problemlos. Das ein oder andere alkoholische Getränke konnte zu sich genommen werden und hat die Stimmung bzw. Vorfreude steigen lassen. Das Navi führte mal wieder nicht zum Gästeparkplatz, so das man sich durchfragen musste. Am Ende der Stadtrundfahrt stand man nicht vor einem Gästeparkplatz, sondern einem Parkhaus mit 5 € Gebühr. Im Parkhaus konnte man wieder sehen, dass wir Fan aus ganz Deutschland (und Schweiz) anreisen. Nach einem Waldspaziergang standen wir am Gästeeingang des Böllenfalltor-Stadions. Es muss erwähnt werden, das entgegen zu den sonstigen Auswärtsspielen hier mal der Einlass sehr schön und ohne Komplikationen verlief. Man kam sich mal nicht wie ein Verbrecher vor. Auch die Polizei war kaum vertreten und hielt sich dezent zurück. Vor dem Einlass kurz die Freunde aus MD begrüßt und Infos ausgetauscht.

So schön des Wetter und die Leute waren, das Spiel war es leider nicht. SV Darmstadt spielte nicht überragend, machte aber mit seinen Aktionen aber die 3 Tore. Unserer Mannschaft merkte man leider den Druck und die Verunsicherung an. Nur beim Anschlusstreffer (schöne Einzelaktion von Marius Bülter) hat man den Willen erkennen können. Wie auf einem Spruchband vor dem Spiel im Block zu lesen war

"Harte Arbeit wird belohnt Trainer und Team wir glauben an Euch" muss die Devise für die Mannschaft und uns in den nächsten Wochen sein. Die Rückfahrt war dann leider nicht so fröhlich, aber der Blick und die Hoffnung war schon wieder auf das kommende Heimspiel gegen den Jahn gerichtet.

SV Sandhausen vs 1.FC Magdeburg 0:1

30. September 2018


da isser, der erste 2t-Liga Dreier ...

Zu unserer Einladung in den weltbekannten Kiefernhof in Sandhausen, durften wir neben Brummi, Gerald und Sven, auch Dag Heydecker vom SV Sandhausen zu einigen netten Gesprächen begrüßen. Schön, dass auch einige aus der Magdeburger Elb-Metropole (trotz der weiten Anreise) den Weg

zu uns fanden. Dafür konnten wir dann (ausgerechnet in unserer Region) den ersten Zweitliga Dreier feiern. Auch nach dem Spiel gab es noch einmal den Kiefernhof als Anlaufpunkt, natürlich auch für einige Sandhäuser ...

Archive Spielberichte und Schnappschüsse

Archiv Saison 2016 bis 2018 der Club - Saison 2016/18
Archiv Saison 2014 bis 2016 der Club - Saison 2014/16
Hier geht’s ins Archiv bis 2013
der Club - Saison 2006 bis 2013
Hier geht’s ins Archiv der 70er 1.FC Magdeburg  aus "Alten Zeiten"
1965 & 1904 im Januar 2008 1.FCM vs Schalke und Hilfe für Tim


Wenn "KURPFALZ 04" im Bus oder im Stadion auftaucht, dann können wir nicht weit sein !
Foto mit freundlicher Unterstützung von "Salbker"

mehr auf:  sportfotos.MD