hier gehts zum Gästebuch


Album Reise- und Sportfreunde 04


Thailand Koh Phi Phi
Phuket - Andamansea
01.08. bis 18.08.2008


Thai Airways - wie gewohnt, Platz und super Service.
Flug von Frankfurt nach Bangkok ca 11 Stunden. Vom Suvarnabhumi Airport BKK ca. noch 1 Stunde Flug nach Phuket.
Dann mit der Fähre weiter nach Koh Phi Phi Don - Überfahrt ca. 2,5 Stunden.
Hotel war das Arayaburi Resort am Laem Hin Beach, ca 5 min mit dem Longboat oder 10 min zu Fuß, direkt am Strand entlang.
Das Arayaburi Resort ist als Bungalowsiedlung in die Landschaft eingebettet und liegt direkt am Hang. Die Anlage ist sehr sauber und gepflegt, das Restaurant hat eine gute Küche - hier kann man Abends direkt am Strand sehr gut essen. Die "Rezeption" und das Frühstücksbuffet lassen allerdings zu wünschen übrig.

Vom Hotelstrand aus, kann man auch einige kleinere Strände/ Buchten gut zu Fuß erreichen, wobei man immer einen herrlichen Blick durch die Vegetation hindurch auf Phi Phi Leh hat. Vorbei am Viking Resort kommt man nach ca. 15-20 min. zum Long Beach.
Mit dem Longboat zum Schnorcheln - kein Problem, die Jungs kennen einige schöne Schnorchel Reviere in der Nähe, die in 15 bis 30 Minuten erreichbar sind. Das Wasser war dort relativ ruhig, man hatte eine gute Sicht und außer uns war gerade noch ein Longboat dort, ideale Bedingungen.
Bei einem weiterem Longboat Ausflug, gings nach Phi Phi Leh diesmal war 7.15 Uhr Startschuß. Überfahrt dauerte etwa 40 Minuten, bei relativ rauer See und einigen Schauern. Vorbei am Viking Cave, direkt in die Blue Lagoon hinein, hier gibts nur eine schmale Einfahrt, es eröffnet sich einem ein herrlicher Blick. Gigantische Farbenspiele im glasklaren, ruhigen Wasser. Zu der frühen Uhrzeit waren wir allein in der Lagune und konnten die Natur in Ruhe genießen, einfach herrlich.
Dann weiter zum Maya Bay, aber nicht durch die schmale Einfahrt, sondern ne kleine Schwimm-, Hangel- und Klettertour von der Nordseite aus, das war nicht ganz so einfach. Kleiner Fussmarsch zum Beach und dann erst mal rein ins Wasser. Auch hier waren wir dank des "Frühstarts" allein.


Ringsum ragen die steilen, bewachsenen Felsen aus dem blauen Wasser hervor - ein traumhafter Blick. Schade, dass täglich vom offenen Meer viel Unrat angeschwemmt wird ...

Phuket - Karon Beach -  Marina Resort
Das Marina ist ein tolles Hotel, die Bungalows befinden sich in einer herrlichen Garten bzw. Pflanzenlandschaft. Sehr, sehr sauber und gepflegt - hier paßt alles! Das Frühstücksbuffet ist ein Traum, so könnte jeder Tag beginnen.

Zum Kilometer langem Strand, sind es gerade 2 Minuten. Hier gibts direkt auch frisches Obst und kühle Getränke. Da auch hier einige Felsen im Wasser liegen, gibt es zu dieser Jahreszeit etwas begrenzte Bademöglichkeiten, aber kein Problem, das paßt schon - der Stand ist jetzt auch nicht "überlaufen". Nur ein paar Meter vom Strand entfernt gibts ein Fussballstadion, klar das ich da auch mal reingeschaut habe. Hier wird die Anzeigetafel noch per Hand bedient - dafür brauchte ich keinen Eintritt bezahlen ...


=== Ja, und irgendwann muß man halt wieder Heim - aber das Fernweh kommt wieder, das ist sicher !  ===